KELLERLÜFTUNG ANFORDERUNGEN

Anforderungen an die Kellerlüftung

Feuchte Keller eine besondere Herausforderung

Die Belüftung von feuchten Kellerräumen stellt in den meisten Fällen eine große Herausforderung dar, die sehr viel Know-how mit komplexer Steuerungs- und Sensorentechnik erfordert. Fachgerechte Lüftung in diesen Bereichen kann nur unter Berücksichtigung der so genannten Taupunkte von Innen- und Außenluft erfolgen. Bei diesem Einsatzzweck wirkt der Keramik-Wärmespeicher umgekehrt. Durch die ausströmende kühle Kellerluft wird der Keramikspeicher abgekühlt. Kommt die warme Sommerluft von außen, wird sie abgekühlt in den Kellerraum eingebracht. Dadurch vermindert sich der Anfall von Kondensfeuchte beim Lüftungsprozess erheblich. Besonders bei intensivem Lüftungsvolumen vorteilhaft. Taupunkt-Steuereinheit SUB-VENT CONTROL bitte separat bestellen. D.h. der Luftfeuchtewert wird durch einen Innen- und Außenlüfter permanent abgeglichen. Die Messung erfolgt in Gramm/m3, also in absoluter Luftfeuchte. Ist die Luft außen trockener als drinnen wird die Lüftung aktiviert.

Die Lösung